JUST Schulbedarf
Möbel Shop Eirnichtung
SchuleKita / KrippeBüroInternat / HeimSportinteraktive TafelHausmeisterbedarf
Kategorien


Projektionswände


1 bis 4 von 4 Artikeln Seiten:   1

Sortieren nach: Artikel Name - / + Artikel Nummer - / + Preis - / +

Projektionswand im 1:1 OHP-Standard-Format
Statt 254,05 EUR
Jetzt 203,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl.Versandkosten
Projektionswand im 1:1 OHP-Standard-Format
Details »
Projektionswand im 4:3 Videoformat
Statt 167,14 EUR
Jetzt 159,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl.Versandkosten
Projektionswand im 4:3 Videoformat
Details »
Projektionswand im 16:9 Breitbildformat
Statt 434,56 EUR
Jetzt 348,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl.Versandkosten
Projektionswand im 16:9 Breitbildformat
Details »
neig- und schwenkbare Projektionswand
Statt 466,63 EUR
Jetzt 373,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl.Versandkosten
neig- und schwenkbare Projektionswand
Details »

1 bis 4 von 4 Artikeln Seiten:   1

Projektionswände

große Projektionswände...

                             ...so macht lernen Spaß!!!

Hier finden Sie alles rund um das Thema Projektionswände, wie z. B. Rolloleinwände, Mobile Projektionswände, Projektionswände, elektrische Leinwände, Großbildleinwände.

Projektionswände richtig positioniert.
Bei der Verwendung von Overheadprojektoren kommt es auf geraden Wänden zu Bildverzerrungen.
Neig- und schwenkbare Projektionswände sind deshalb für die Overhead- Projektion besonders
geeignet, da mit ihnen der notwendige Parallaxenausgleich problemlos ausgeführt werden kann.
Auch für die Tageslichtprojektion sind diese Projektionswände ideal:
Seitlich einfallendes Tageslicht wird abgeschattet, Störungen reduziert.

Auswahl der richtigen Projektionswand:
Jede Situation ist völlig einmalig und die Wahl der richtigen Projektionswand hängt von Faktoren
wie Umgebungslicht, Position des Projektors und Präsentationsraum ab.
Präsentationsraum und Projektor:
Die Anordnung der Teilnehmer (Sichtwinkel) und die Position des
Projektors (an der Decke oder auf einem Tisch) sind die ausschlaggebenden Umgebungsfaktoren, die bei der Wahl des richtigen Tuches
eine entscheidende Rolle spielen. Eine Projektionswand reflektiert das projizierte Bild nach einem bestimmten Prinzip.
Die Eigenschaft einer Projektionswand, Licht in eine bestimmte Richtung zu reflektieren, wirkt sich nicht nur auf den Sichtwinkel,
sondern auch auf die Helligkeit des Bildes aus. Eine Projektionswand, die das Licht gleichmäßig streut, weist einen größeren
Sichtwinkel und einen geringeren Reflexionswert auf, z.B. das Mattweiß-Projektionstuch. Projektionswände, die das Licht stärker
bündeln, bieten einen höheren Reflexionswert bei einem kleineren Sichtwinkel, wie das Projektionstuch „Typ S“.
Umgebungslicht und Lichtausbeute des Projektors:
Wie hell das Bild sein muss, um deutlich erkennbar zu sein (Lichtmenge, die von der Projektionswand kommt), wird durch die
Stärke des Umgebungslichts, dem Reflexionswert der Tuchsorte und der Lichtausbeute des Projektors bestimmt. Für eine optimal
wahrnehmbare Projektion müssen der Lichtertrag des Projektors, die Größe der Projektionswand und der Reflexionswert der Tuchsorte
aufeinander abgestimmt sein.
Schritte zur Wahl der richtigen Projektionswand:
Schritt 1. - Typ der Projektionswand
Es gibt vier Typen von Projektionswänden:
• elektrisch bediente Projektionswand
• handbediente Projektionswand
• mobile Projektionswand
• feste Rahmenbildwand
Schritt 2. - Bildformate
Je nach Projektion weist das projizierte Bild ein bestimmtes Breiten-/ Höhenverhältnis auf. Für das beste Ergebnis empfiehlt es sich, eine Projektionswand mit dem gleichen Bildformat wie das Format des Projektors einzusetzen.
Schritt 3. - Größe der Projektionswand
Die Größe und die Aufhängeposition der Projektionswand wird mit Hilfe der folgenden Aspekte bestimmt:
•Größe der Projektionswand - HÖHE der Projektionswand = ca. 1/6 des Abstands der Projektionswand zur letzten Stuhlreihe (A).
•Optimale Sichthöhe
Der Abstand der Unterseite der Projektionswand zum Fußboden ist am besten:
Professioneller Einsatz = mindestens 125 cm
Heimkino-Einsatz = mindestens 60-90 cm
•Minimaler Sichtabstand - Die optimale Wahrnehmung des projizierten Bildes wird bestimmt von: Minimaler Sichtabstand = 1,5 x Höhe der Projektionswand


Login

Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Fax-Bestellschein

Blätterkataloge

Newsletter Anmeldung
Newsletter anmelden »